Wir machen die verschiedenen
Tätigkeitsbereiche unserer
Schwestereinrichtungen zur
Basis unseres Handelns.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Arbeit für und mit Menschen mit Beeinträchtigung und Ihren Kommentar. Im Sinne eines wertschätzenden Miteinanders wird der Kommentar vor der Veröffentlichung geprüft, ob dieser Schmähungen, unrichtige Behauptungen bzw. strafrechtlich relevante Aussagen enthält.

 

Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass Ihr Kommentar zeitverzögert publiziert wird. 

Captcha falsch!

Hartheim Impulse

Institut Hartheim

Dieser Beitrag wurde am 03.02.2017 verfasst

Bereits zum fünften Mal laden die Hartheim Impulse zu einem Symposium ein. 2017 tragen sie den Titel "Wo bleiben die OUTSIDER?" und beschäftigen sich mit Kunst und Inklusion von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung.

Referate aus Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft liefern einen Überblick über "outsider art". Sie thematisieren die Positionierung von Kunst von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung. Sie setzen sich mit kunstsoziologischen Aspekten auseinander, mit Fragen zur Medien- und Kulturgeschichte. Aus Sicht der Agogik werden die Bedeutung von Kreativität für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung und die dafür notwendige Begleitung behandelt. Kunstprojekte sorgen für eine Balance zwischen Agogik, Kunstwissenschaft und bildender Kunst.

Die ReferentInnen kommen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland!

Näheres unter www.hartheim-impulse.at

 

Teilen:

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Deine-Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Pflichtfeld

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies